We miss you….

Benson Rückruf

Schwer in Worte zu fassende Gefühle der Trauer, des „Nicht-Wahrhaben-Wollens“, der Verzweiflung und Hoffnung, dass es vielleicht doch nur ein schlimmer Traum wäre. Seit wenigen Tagen beherrschen diese Gedanken unsere run2gether Athleten, unsere run2gether Familie.

Ende vergangener Woche erfuhren wir von unseren finnischen Freunden Arja und Juha, dass unser langjähriges Teammitglied Benson Igogo WARIRA bei einem tragischen Verkehrsunfall in Finnland getötet wurde. Es passierte in den frühen Morgenstunden  des 20. August, als er von einem LKW erfasst und tödlich verletzt wurde.

Benson, der heuer im Jänner 20 Jahre alt geworden war, besuchte zusammen mit Pauld Ndungu MUCHAI eine Highschool in Nairobi. Bereits dieser Schulbesuch wurde ihm durch eine r2g Patenschaft ermöglicht und nach Abschluss konnten wir sowohl ihn als auch Paul als fixe Mitglieder in unserem run2gether Team aufnehmen. Nach kurzer Zeit im Camp in Kiambogo zeichnete sich Benson bereits als umsichtiger, mitdenkender, engagierter und um jeden Gast und Vereinskollegen bemühter Läufer aus. Aufgrund seines Talents übernahm er schnell organisatorische Aufgaben was die Instandhaltung und Weiterentwicklung des Camps betraf, legte Hand an wann immer es von Bedarf war und zeigte im Training Schulter an Schulter mit seinen Teamkollegen großen Einsatz. Sein Interesse und seine Leidenschaft an der handwerklichen Arbeit mit Holz – viele Regale im Camp wurden von ihm gefertigt – blieben auch unseren Campgästen nicht verborgen und so ergab sich für Benson dank des großen Engagements von Arja und Juha im Sommer 2014 die Möglichkeit eine 3-jährige Ausbildung in diesem Fachbereich in Finnland zu starten. Juha, selbst Lehrer an dem College für Holzverarbeitung, und Arja, beides begeisterte Läufer, nahmen Benson quasi als Sohn bei sich in Finnland auf. Sie ermöglichten ihm nicht nur den Schulbesuch samt eigener Wohnung sondern kümmerten sich auch um seine weitere sportliche Karriere. An vielen Wochenenden ging es gemeinsam zu Laufbewerben in Finnland aber auch anderen Ländern des Nordens und oft stand Benson am obersten Treppchen des Podiums. Sein Finnisch machte große Fortschritte und auch den kalten finnischen Winter überstand Benson gut. Trotz der Kulturunterschiede und der sprachlichen Herausforderung konnte er auch in der Schule schnell Fuß fassen, Freundschaften schließen und er wurde sowohl in der Klassengemeinschaft als auch in der Familie von Arja und Juha zu einem nicht mehr wegzudenkenden Mitglied.

Groß war schließlich aber auch die Freude, als im Juli die Turracher Höhe Schauplatz des Wiedersehens mit fast all seinen Freunden aus Kenia war. Die gemeinsam verbrachte Woche, der tägliche Morningrun, der Mountainrun aber auch die Zeit für gemeinsame Gespräche im Laufe der Woche bleiben nun die letzten Erinnerungen an einen ganz besonderen Menschen, dessen Verlust wir nicht wahr haben wollen, ihn aber akzeptieren müssen.

Unser größtes Mitgefühl gilt in diesen schweren Tagen in erster Linie aber auch seiner Mutter und seinen Geschwistern in Kenia, seinen Gasteltern Arja und Juha in Finnland und all seinen Freunden, die ähnliches und noch größeres Leid verspüren wie unsere Athleten auf der Turracher Höhe. Auch wenn Benson nicht mehr persönlich anwesend ist, in unseren Herzen werden wir ihn nie vergessen und er wird immer Teil unserer run2gether Familie bleiben.

Wir sind bei Dir Benson und werden es immer bleiben! Dein run2gether Team

 

 

3 Kommentare
  1. Katrin
    Katrin says:

    When I remember my visit in Kiambogo last year, I always remember you Benson, a gifted young man with many dreams and a wonderful smile. Words fail me in the face of tragedy. Therefore, I’d like to cite William Penn for you:
    „Death cannot kill what never dies.
    Nor can spirits ever be divided, that love and live in the same divine principle, the root and record of their friendship.
    If absence be not death, neither is theirs.
    Death is but crossing the world, as friends do the seas; they live in one another still.
    For they must needs be present, that love and live in that which is omnipresent.
    In this divine glass they see face to face; and their converse is free, as well as pure.
    This is the comfort of friends, that though they may be said to die, yet their friendship and society are, in the best sense, ever present, because immortal.“ William Penn, More Fruits of Solitude

    Antworten
  2. Thomas Kratky
    Thomas Kratky says:

    Benson!!!!
    Fassungslos sitze ich hier und kann es weder glauben noch in Worte fassen. Ich denke daher an meinen ersten Keniaaufenthalt 2013, bei dem du als einer der ersten so unbeschwert und herzlich auf mich zugekommen bist und mir mit deiner so offenen Art die Liebe zu den Menschen in Kenia näher gebracht hast. Ich werde diese Zeit mit dir immer in meinem Herzen tragen!

    Antworten
  3. Gregor
    Gregor says:

    Ich bin schockiert und fassungslos über die zutiefst traurige Nachricht. Mein Mitgefühl
    und herzliches Beileid gilt seiner Familie, seinen Freunden und dem ganzen run2gether Team.

    Benson war so ein herzlicher, liebenswerter, ehrgeiziger, intelligenter, bescheidener
    und dankbarer Mensch. War schrieben uns regelmässig E-Mails, er hat mir noch
    Anfang des Monats von seinem Besuch auf der Turracher Höhe berichtet. Seinen
    ersten Wettkampf in Europa hat er im Herbst 2014 (in Lübeck – Norddeutschland)
    direkt gewonnen und ich war sehr stolz auf ihn. Er hat mir einen Einblick in sein
    Leben gewährt auch vom Alltag im Camp und daheim berichtet.

    Seinen mutigen Schritt mit 19 nach Finnland zu gehen habe ich sehr bewundert, er war der
    älteste Sohn der Familie und die grosse Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Seinen Vater
    hat er nie kennen gelernt, doch sein Kämpferherz hat viel zu früh und auf so tragische Art
    aufgehört zu schlagen

    Ich werde dich immer in meinem Herzen tragen!!!

    Ruhe in Frieden lieber Benson !

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.