Das run2gether-Team bei fit&work der Frauen in der Wirtschaft Baden

fit&work beim Badener Stadtlauf

Ein intensives Wochenende war es nicht nur für unsere kenianischen Athleten, die am vergangenen Wochenende bei sechs Bewerben in drei Tagen im Einsatz waren.
Der Sommer beginnt schon vor dem Sommer

Auch ein kleines österreichisches Team stellte sich im Rahmen des Badener Stadtlaufs der Frage „Wie viel Wert hat Gesundheit in der Wirtschaft?“, um unseren Verein run2gether mit unserem Angebot vorzustellen.

Sabine Wolfram und Edith Oberreiter von ‚Frau in der Wirtschaft Baden’ der Wirtschaftskammer NÖ hatten mit ihrer Initiative „fit&work“, gemeinsam mit dem Laufveranstalter, unter dem Motto „Mitmachen, ausprobieren, genießen“, geladen.

run2gether war als Aussteller im Active Park zum Thema betriebliches Gesundheitsmanagement vor Ort und wir präsentierten als einer von 17 Stationen, unsere Möglichkeiten zur Gesundheitsförderung in Betrieben. Die Kombination aus Bewegung, Regeneration, Ernährung und das Voneinander profitieren, so wie wir es mit unseren kenianischen Athleten in unseren Sommerlaufwochen erleben, stellte unseren Beitrag zum Thema Gesundheitsvorsorge in Unternehmen dar.

Sicherlich ein Highlight war die Podiumsdiskussion am Samstagabend, unter der Moderation von Claudia Hauser, an dem die Teilnehmern aus ganz unterschiedlichen Zugängen zum Thema Gesundheit sprachen. Der Bogen spannte sich vom Extrem- und Spitzensport, über Wirtschafts- und Steuerthemen, bis hin zur Bedeutung von Ernährung, Regeneration und Gesundheitsangebote schaffen.
run2gether war bei der Diskussion gleich zweifach vertreten: Thomas TAUT berichtete über seine Erfahrungen als erster österreichischer Teilnehmer an der World Marathon Challenge – 7 Marathons in 7 Tagen in 7 Kontinenten – und der Fragestellung, wie mit richtiger Motivation, Vorbereitung und Ernährung ein auch so großes Vorhaben gelingen kann.
Isolde HÖFINGER-PATTIS’s Beitrag bezog sich auf ihre Erfahrungen bezüglich dem unterschiedlichen Verhältnis von Belastungs- und Erholungsphasen im beruflichen und sportlichen Kontext. Dabei wurden auch Regenerationstechniken unserer kenianischen Athleten thematisiert.

Vielen herzlichen Dank an Sabine WOLFRAM und Edith OBERREITER von Frau in der Wirtschaft Baden für die herzliche Einladung zur Veranstaltung fit&work! Dank auch an Claudia HAUSER für die professionelle und charmante Moderation!
Ebenso bedanken wollen wir uns bei Richard ROHR vom Veranstalter Vision05 für die Gastfreundschaft!

Auch am Sonntag waren wir noch für Fragen zu run2gether am Messestand.
Für uns beim Stadtlauf über die 10 Km war Caroline CHERONO am Start, die nach ihrem Sieg am Vortag in Parndorf schließlich auch in Baden die Damenwertung für sich entscheiden konnte. Nach dem fast 3-monatigen Aufenthalt in Europa macht sich nun bei Caroline ein wenig Müdigkeit breit und die dreifache Mutter freut sich schon auf ihre Rückkehr zu ihrer Familie am 25.Juni. Safari njema!

Euer run2gether-Team