Geoffrey Gikuni NDUNGU

Profil pdf-Download: Geoffrey Gikuni NDUNGU_runners profile
Geburtsdatum: 11.03.1984
Disziplin: Halbmarathon, Marathon
Straßenlauf, Berglauf
Persönliche Bestzeiten:
Marathon – 2.08.33 (Dublin – 2011)
Halbmarathon – 1.01.12

Ergebnisse

1. Platz Paluzza – Malga Berglauf (ITA) 2017
1. Platz Kitzbühler Hornlauf (AUT) 2017
1. Platz Thyon-Dixence (CH) 2017
1. Platz Schlickeralm Berglauf (AUT) (2011, 2012) 2017
1. Platz Großglockner Berglauf (AUT) 2017
1. Platz Paluzza – Malga Pramosio Berglauf (ITA) 2016
1. Platz Kitzbühlerhornlauf (AUT) 2016
2. Platz Jungfrau Marathon (CH) 2014
2. Platz Riga Marathon (LAT) 2014
2. Platz Florenz Marathon (ITA) 2013
1. Platz Jungfrau Marathon (CH) 2013 – 2.50.28
3. Platz Wien Marathon (AUT) 2013 – 2.08.42
1. Platz Dublin Marathon (IRL) 2011 – PB 2.08.33
1. Platz Dublin Marathon (IRL) 2012 

1. Platz Großglocknerberglauf (AUT) 2009, 2011, 2012, 2014
1. Platz St. Wendel Marathon (DEU) 2009, 2010

Kontakt:
P.O.Box 1017 Naivasha
Kenya
tel. +254 723-596412
email ndungu.geoffrey@yahoo.com
Facebook: Ndungu Geoffrey Gikuni
WhatsApp: +254 723-596412

Profil

Schuhsponsor: On running

run2gether hat Geoffrey so ziemlich alles zu verdanken. Er war es, der Dank der Freundschaft zu Thomas KREJCI den Anstoß zur Vereinsgründung und dem Bau des Sports Centres in Kenia gab. Er hat in den ersten Jahren aufgrund seiner sportlichen Erfolge und seiner unvergleichbaren sympathischen Art das Team run2gether geformt. Viele Laufwochengäste wurden aufgrund seiner Anwesenheit zu Stammgästen und Vereinsmitgliedern und nach wie vor ist er das Herz und Hirn des Teams. Als Marathonläufer war er lange Zeit unsere klare Nummer 1 im Team, leider behinderten seit seinem ersten Marathonstart 2010 eine hartnäckige Achillessehnenverletzung beim Training und bei Wettkämpfen. So musste er 2014 sogar zweimal bei wichtigen Marathons wegen starker Schmerzen den Wettkampf vorzeitig aufgeben. 2015 stand ganz im Zeichen der Regeneration. Medizinische und therapeutische Behandlungen in der Schweiz und in Österreich, eine totale Wettkampfpause und eine Umstellung seines Laufstils waren in diesem Jahr im Vordergrund. Leider kam 2016 die Gewissheit: die Achillessehnen lassen ein Marathontraining nicht mehr zu.
Nun ist Geoffrey bereit für einen Neuanfang. Er wird von nun an das Camp in Kiambogo leiten und sich sportlich neu orientieren. Das gesamte run2gether Team wünscht ihm alles Gute!

[mapsmarker marker=“3″]