Manchmal kann Sport sehr, sehr hart sein. Bestens vorbereitet und eigenen Angaben nach in besserer Verfassung als je zuvor startete Geoffrey heute um 8.59 in seinen dritten Wien Marathon. Klar war das Tempo wie erwartet vom Start weg sehr hoch und die Spitzengruppe lief sogar unter 3min pro Kilometer. Geoffrey hielt sich im hinteren Teil der Gruppe und leider waren erste Vermutungen bezüglich seiner untypischen Taktik (in den Vorjahren hatte er immer mitten in der Gruppe seine Position bezogen) nicht unbegründet. Kurz vor km 10 dann leider das Abreissen Geoffreys von der Spitzengruppe nach hinten. Bei der Durchgangszeit unter 30min hatten wir alle noch die Hoffnung, dass es seine Taktik war etwas vorsichtiger zu laufen, aber leider stellte sich heraus, dass es Schmerzen waren, die ihn zum Reduzieren des Tempos zwangen. Da sich der Rückstand auf die Spitze recht schnell vergrößert hatte und er von den Bildschirmen der Zwischenzeiten im Pressezentrum verschwand begannen sich erste Sorgen breit zu machen. Leider fehlte er dann beim Halbmarathondurchgang und kurz danach wurde er mit der Rettung ins Ziel gebracht. Leider hatten ihn Schmerzen im Kniebereich (innerer Oberschenkel bis Knie) zur Aufgabe bei km 16 gezwungen. Wer Geoffrey kennt weiß, dass er nur bei ärgsten Problemen einen Wettkampf aufgibt und dementsprechend stark waren die Schmerzen auch danach. Nach einer ersten Behandlung ist er nun bereits im Hotel und ist in erster Linie mental sehr angeschlagen und enttäuscht. Enttäuscht darüber all seinen Fans und Freunden in Wien nicht ein tolles Rennen gezeigt zu haben und natürlich frustriert, seine gute Form und die lange Vorbereitung nicht in eine gute Zeit umgelegt zu haben. Gemeinsam werden wir alle versuchen ihn nun wieder aufzurichten. Er ist eine große Persönlichkeit, nicht nur für unser Team und er wird sich umso stärker zurückmelden. Davon sind wir überzeugt.

Ergebnisse Wien Marathon

Erfreulich das Ergebnis in Genua: Benard Kiplangat BETT gewinnt vor Daniel Kinyua WANJIRU. Am guten 4. Platz Debütant Gideon Kiplagat KURGAT und 2. bei den Damen Caroline CHERONO. Congratulations!

Ergebnisse Genua Halbmarathon

Euer run2gether Team

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.