Etwas Zeit ist seit der großen Enttäuschung beim gestrigen Wien Marathon vergangen und eben hat Geoffrey Richtung Nairobi eingecheckt. Wir haben versucht die Ursachen für die Verletzung zu eruieren und dank unserer Physiotherapeutin Kerstin Petz auch zu behandeln. Morgen wird die Therapie in Kenia fortgesetzt um eine möglichst schnelle Rückkehr Geoffreys zu garantieren. Klarerweise ist er immer noch sehr niedergeschlagen, bedankt sich aber ganz herzlich bei allen, die ihn seit gestern versucht haben per Nachricht aufzubauen. Am meisten hat ihn getroffen, all seine Freunde in Wien zu „enttäuschen“, wobei wir ihm versucht haben klar zu machen, dass dem natürlich ganz und gar nicht so ist. Ich bin mir sicher alle sind stolz einen Sportler wie Geoffrey kennen zu dürfen, ihn als Teamkollegen im run2gether Team zu haben und für viele ist und bleibt er DAS Vorbild in vielfacher Hinsicht. Er hat bereits einige Rückschläge aufgrund von Verletzungen erlebt und wir sind uns sicher, dass er sehr bald umso stärker zurück kommen wird.

Motivation und Rückhalt wird ihm in den nächsten Tagen sicherlich auch seine Familie und die lachenden Gesichter unserer Kinder in der run2gether Nursery School geben. Am Freitag starteten die Ferien und Lilian, Geoffreys Gattin, verabschiedete unsere Kinder für knapp 3 Wochen. Es gab viele strahlende Gesichter und auf dieses Strahlen, vor allem seiner Tochter Brenda freut sich Geoffrey jetzt besonders.

Allen erfolgreichen run2gether Läufern beim gestrigen VCM gratulieren wir ganz herzlich! Es gab tolle Leistungen und viele run2gether Dressen zu sehen macht uns besondere Freude! Vielen herzlichen Dank auch an alle Fans und Freunde, die Geoffrey entlang der Strecke unterstützt haben!

Euer run2getherTeam

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.