Eine schwierige Woche hatten unsere drei Athleten Mary Wanjohi WANGARI, Benard Kiplangat BETT und Ronald Ngigi KARIUKI gestern beim 5. Internationalen Nightrace in Innsbruck auszublenden – die erschütternde Nachricht über den Unfalltod unseres ehemaligen Teammitglieds Thomas LOKOMWA erreichte unsere Läufer mit voller Wucht.
IMG_5927Am Freitag schon angereist, konnten sie bei einer kurzen Sightseeing-Tour abschnittsweise die Kursführung für den Lauf am Abend besichtigen.
Gut vorbereitet gingen die Drei an den Start. Neben dem Vorjahressieger Hillary Kiptum KIMAYO war bei den Männern auch Abel Kibet ROP am Start. Vorjahreszweite Mary sah sich einer weitern kenianischen Läuferin gegenüber.
IMG_5928Schnell nach dem Start setzten sich die vier kenianischen Männer vorne ab. Ronaldo musste leider schon in der 2. von 5 Runden die anderen ziehen lassen – eine akute Achillessehnenverletzung machte ihm zu schaffen, trotzdem reichte es für ihn zu Platz 4!
Benard, bis zur 4. Runde mit den beiden anderen Kenianern an der Spitze, musste nach einer im Rennen auftretenden Muskelreizung, trotz beherztem Kampf, die Entscheidung über den Sieg den beiden anderen Kenianern überlassen. Er sicherte sich immerhin noch den ungefährdeten dritten Platz.
Bei der Damenentscheidung ging es knapper her. Mary und Stella Jepneget BAROSIO lieferten sich bis knapp vor dem Ziel einen Zweikampf, den Barosio schließlich für sich entscheiden konnte.

Congratulaions to our Athlets!

Nun sind die nächsten Bewerbe im Visier: für Mary bedeutet dies die Weiterreise nach Italien, Benard bleibt noch in Österreich, während sich Ronaldo heute Abend auf den Heimweg nach Kenia macht.

IMG_5932Die Organisatoren haben wieder einen stimmungsvollen Bewerb auf die Beine gestellt. Dies lockte auch weitere run2gether Mitglieder wie Ingrid BRANDSTÄTTER (AK 2.), Isolde HÖFINGER-Pattis (AK 4.) und Martin GUSEK an den Start.
Nicht unerwähnt wollen wir auch die tolle Leistung von unserem Hochrindl Laufgast Georg ROSENSTEINER lassen, der in großartigen 1.17.20 overall Sechster wurde.
Elias NUSSBAUMER AK 3.PlatzBeim 8,5 km langen Volkslauf konnte der erst 15-jährige Elias NUSSBAUMER mit 35.03 in seiner AK den 3. Platz belegen. Congratulations!!!

Vielen Dank an Isolde für diesen Bericht und vor allem auch fürs Läuferquartier und die wie immer tolle Betreuung!

Euer
Run2gether Team

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.