Bei guten Bedingungen waren heute Caroline Makandi GITONGA und Evans Kiprop KIPTUM in St. Anton am Arlberg im Einsatz. Der Arlberger Jakobilauf ist der zweite Bewerb des “Arlberg Adlers”, einem besonderes anspruchsvollen Bergtriathlon bestehend aus einem Schirennen mit Massenstart, dem Halbmarathon und einem Bikebewerb.
Der heutige Halbmarathon mit Start in St. Anton führte die Teilnehmer dem nördlichen Rosanna-Ufer entlang bergab bis Schnann und wieder bergauf am südlichen Ufer zurück nach St. Anton. Keine leichte Strecke, denn bei nassen Verhältnissen durchaus auch rutschig, beginnt das Rennen aufgrund des Höhenprofils eigentlich erst richtig nach der Wende in Schnann. Unsere Läufer waren aber gut auf diesen Streckenverlauf vorbereitet.
Heute früh mit Gaby und Michael Bleier von der Hochrindl gestartet, konnten Caroline und Evans ihre Beine nach der langen Autofahrt auf die 21,125 Km noch ausreichend vertreten.

Bei 20 Grad und leichtem Wind ging es um 16.00 auf die Strecke. Evans löste sich sofort vom Feld und legte ein ordentliches Tempo vor. Von der wunderschönen Bergkulisse unbeeindruckt machten unsere beiden jungen run2gether Athleten ein kontrolliertes Rennen. Evans, ohne größere Konkurrenz, gab die Führung nicht aus der Hand und siegte mit großem Vorsprung in 1.09.33!
Caroline konnte die starke österreichischer Langstreckenläuferin Karin Freitag gut hinter sich halten. Bei der Wende in Schnann noch ca. 4 Min hinter ihrem Kollegen Evans, überquerte sie als Gesamtzweite (!) in 1.19.45 mit ca. zwei Minuten Vorsprung vor der zweitplatzierten Dame Karin Freitag!

Wir gratulieren unseren Athleten ganz herzlich! Nun können sich erholen und kehren morgen wieder auf die Hochrindl zurück.

Heute war wieder unsere Isolde die Betreuerin für unsere Athleten – herzlichen Dank, denn ohne euch Betreuer ging gar nichts!

Euer run2gether Team

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.