Ein Wochenende, das Lust auf mehr macht und unseren Athleten enorme Motivation für die weiteren Bewerbe verleiht. Glocknerkönig und Glocknerkönigin, 3-fach Sieg und überlegener Sieg bei den Damen in im Grödnertal und bereits gestern ein Doppelsieg bei den Herren und Sieg bei den Damen in Triest! Aber der Reihe nach:

STRATRIESTE
Zum 2.mal konnten wir bei diesem wirklich tollen Nachtlauf im Herzen von Triest und entlang des Hafens teilnehmen. Nach Problemen bei der Anreise schafften es unsere Athleten gerade noch rechtzeitig zum Start und liefen aber dennoch ein sehr beherztes Rennen. Nach einer eher „Eingewöhnungsrunde“ setzten sich Paul Kariuki MWANGI und Henry Kimani MUKURIA vom Rest des Feldes ab und liefen Kilometerzeiten deutlich unter 3 Minuten. Am Ende setzte sich Paul durch und siegte knapp vor Kimani. Dahhinter zeigte Samuel Njeru KARANI nach seiner Verkühlung weiter aufsteigende Form und finishte am guten 4. Platz. Bei den Damen eine weitere tolle Vorstellung von Brendah Kamonya KEBEYA in Italien (nach ihrem 3. Platz auf Sardinien). Sie siegte in der ausgezeichneten Zeit von 32.58. Impressive performances!

Ergebnisse Herren

Ergebnisse Damen

VAL GARDENA MOUNTAINRUN
Zwar erst zum dritten Mal organisiert (wir waren von Beginn an dabei) mausert sich dieser Lauf zu einem Highlight in der Berglaufszene. Landschaftlich fast unübertroffen und in puncto Streckenführung mit den schwierigsten und schönsten Bergläufen vergleichbar. Unser Team war im Hotel Cendevaves bestens betreut und konnte nach Ankunft am Samstag noch ausgiebig relaxen und sich auf den Lauf vorbereiten. Vielen Dank an Birgit und Christian, unsere Gastgeber und selbst begeisterten und schnellen Läufer! Das heutige Rennen stand im Zeichen eines internen 3 Kampfes zwischen Isaac Toroitich KOSGEI, Francis Muigai WANGARI und Fancis Maina NJOROGE, die der Konkurrenz keine Chance ließen. Am Ende setzte sich der von zermatt überraschend schnell erholte Kosgei durch und siegte vor Muigai und Francis. Bei den Damen lief Veronicah Njeri MAINA nach ihrem Sieg beim Tre Campanili auch heute zu einem beeindruckenden und ungefährdeten Sieg. Well done!!!

Ergebnisse Herren

Ergebnisse Damen

GROSSGLOCKNER BERGLAUF
DER Klassiker und 2009 unser „Einstieg“ in die Berglaufszene. Wer sonst als Geoffrey Gikuni NDUNGU sollte heute diesem Lauf bereits zum 4. Mal (bei 6 Starts) seinen Stempel aufdrücken. In einem taktischen Rennen, bei dem Zu Beginn das Tempo sehr gering war und die Spitzengruppe lange zusammen blieb konnte Geoffrey am Schlußanstieg sowohl seinen Teamkollegen Simon Kiruthi MUTHONI, der mit seinen 19 Jahren ein super Debüt ablieferte, als auch den stark laufenden norwegischen Berglaufmeister und Jonathan Wyatt abschütteln. Seine eindrucksvollen 8.05 für den Schlußanstieg bestätigen seine starke Berglaufform, auch wenn die Gesamtzeit aufgrund des verhaltenen Beginns hinter den Erwartungen blieb. Simon war lange an Geoffreys Seite und mußte erst auf diesem steilen letzten Kilometer abreissen lassen und hatte auf den letzten Metern hart zu kämpfen. Er gab alles und hat für seine weitere Karriere wieder ein wichtiges Stück Erfahrung gesammelt. Wirklich überragend die Vorstellung von Lucy Wambui MURIGI. Als Favoritin gestartet wurde sie dieser Rolle nicht nur gerecht und siegte überlegen sondern lief auch eine echte Weltklassezeit. Nur wenige Sekunden langsamer als die Weltmeisterin Andrea Mayr im Vorjahr finishte sie auch auf den letzten Metern noch locker wirkend als neue Glocknerkönigin! Congratulations!

Ergebnisse

Unsere neuen Laufwochenteilnehmer sind bereits auf der Turracher Höhe eingetroffen und wir freuen uns riesig darauf mit ihnen in unsere neue gemeinsame Trainingswoche zu starten und neue Freundschaften zu knüpfen.

Euer run2gether Team

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.