Aufgrund der Wettersitaution heisst es in der aktuellen Laufwoche flexibel zu bleiben und das Training teilweise der aktuellen Wettersituation anzupassen. Morningruns und Speedwork konnten wir bisher trotz Regen und Schnees planmäßig absolvieren, den heutigen Morning-Mountainrun verschoben wir auf 11Uhr und hatten mit etwas Sonne sogar Wetterglück.

Nach einem zusätzliche Morningrun um 6.30Uhr starteten wir also um 11Uhr Richtung Schoberriegel. Wie immer standen 4 unterschiedlich anspruchsvolle Routen zur Auswahl. Die Temperatur war deutlich angenehmer als in den Tagen zuvor und der eine oder andere Sonnenstrahl verirrte sich auch kurz auf die Turracher Höhe. Nach teils doch harten und über kleinere Schneefelder verlaufenden rund 600Hm (je nach Route teils auch mehr) erreichten alle Teilnehmer in Begleitung ihrer kenianischen Coaches den Gipfel des 2208m hohen Schoberriegels. Zwar kam doch wieder recht starker Wind auf und die Temperatur lag nur knapp über 0°, aber dennoch in puncto Wetter ein durchaus passabler Zeitpunkt für den Gipfelsieg. Hut ab vor der Leistung aller TeilnehmerInnen!

Zurück in unserem Quartier wartete schon unser kenianisches Mittagessen auf uns. Derzeit ist wohl verdientes Relaxen angesagt ehe um 17Uhr die Laufstilanalyse wartet.

Euer run2gether Team

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.