Während in den nächsten Tagen unsere Sommerlaufwochen in Österreich beginnen und unsere kenianischen Athleten unsere Laufgäste schon bald in Kals begrüßen dürfen, waren wir in den letzten Wochen und Monaten auch in Kiambogo nicht untätig und dürfen daher heute über drei neue Projekte für die Kinder in Kiambogo berichten.

Bekanntlich unterstützen wir neben unserem run2gether-eigenen Kindergarten seit einigen Jahren auch mehrere Schulen in Kiambogo. Im Zuge unseres Besuches im Frühjahr konnten wir uns gemeinsam mit unserem für alle Sozialaktivitäten in Kiambogo verantwortlichen Athleten Peter Chege WANGARI selbst ein Bild vorort machen, welchen Bedarf die Schulen haben bzw. was am dringendsten benötigt wird.

Seit 3 Jahren finanzieren wir aus Mitteln unserer run2gether Patenschaften eine tägliche warme Mahlzeit für die Kindergartenkinder der Nursery School Sision. Die Zubereitung des Porridge erfolgte bisher durch die Lehrer der Schule. Aufgrund des rasanten Wachstums der Schule – mittlerweile besuchen mehr als 550 Kinder die Volksschule – werden alle verfügbaren Lehrkräfte für den Unterricht benötigt. In Absprache mit dem Direktor der Schule konnte eine Mutter eines unserer Patenkinder als Ersatz gefunden werden, die zukünftig das Kochen übernehmen wird.

Jane Wanjiru WAMBUI bedankt sich bei allen Spendern für die Möglichkeit ihr kleines Familieneinkommen damit aufbessern zu können und sagt: Thank you run2gether for giving me a chance to be able to raise my family – asanteni sana!.

Unserem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort“ folgend, freuen wir uns, diese Lösung für die Kinder gefunden zu haben.

Bisher mussten sich alle (!) 550 Kinder in der Primary School Sision jeweils 1 Buben- und 1 Mädchen-Toilette teilen. Welch katastrophal schlechte hygienische Bedingungen das sind, möchte man sich gar nicht vorstellen….

Da weder seitens Schulbehörde, noch die Eltern die Finanzierung einer adäquaten WC-Anlage absehbar war, haben wir uns entschieden den Bau von 8 Toiletten zu übernehmen. Der Auftrag wird natürlich von örtlichen Bauarbeitern, übrigens allesamt Taglöhner, durchgeführt.

Besonders freuten wir  uns, als wir vor wenigen Tagen diese Bilder von Frau Direktor Mary NDEGWA erhalten haben. Aufgrund der schlechten Wasserversorgung haben wir im April dieses Jahres diesen 5.000 Liter Wassertank kurzfristig angeschafft und konnten diesen auch gleich persönlich an die Direktorin der  Primary School Kiambogo übergeben. Nun ist der Tank bereits in Betrieb und wird zur Speicherung von Regenwasser genutzt, womit die Versorgung der Schule nun zumindest dann gesichert ist, wenn es ausreichend Niederschlag gibt.
An unserem Projekt der dauerhaften Versorgung durch die Errichtung einer Wasserleitung für Kiambogo arbeiten wir noch.

Vielen herzlichen Dank allen Paten und Spendern für diese großartige Hilfe des Allernötigsten.

Euer run2gether Team