Die Vielseitigkeit von run2gether mit seinen drei Säulen – Leistungssport, Laufurlaube und Sozialprojekte macht unsere Vereinsarbeit sehr abwechslungsreich und extrem spannend. Ein regelmäßiger Austausch und Abstimmungen zu den einzelnen Bereichen sind daher unerlässlich. Einmal jährlich nehmen wir uns besonders viel Zeit, um die wichtigsten Vereinsbelange zu besprechen und zu koordinieren. So trafen sich Vorstandsmitglieder und Spartenverantwortlichen zu einer intensiven 2 ½ tägigen Klausur in Wien.

Bereits zum zweiten Mal seit 2014 waren wir im Haus der Raiffeisen Informatik in der Lilienbrunngasse, Arbeitsstätte unserer beiden Spartenverantwortlichen Thomas KRATKY und Johann „Heinzi“ HEINZL zu Gast. In den großzügigen Räumlichkeiten konnten wir gemeinsam unseren Ideen, Gedanken und Diskussionen zu den Herausforderungen, neuen Aufgaben und Zielen freien Lauf lassen. Für den wunderbaren Ausblick über Wien von der 17. Etage aus, hatten wir nur in den kurz gehaltenen Pausen ein wenig Gelegenheit.
Vielen Dank an die Raiffeisen Informatik, sowie Heinzi und Thomas für die Organisation und den reibungslosen Ablauf!

Frisch aus Kenia eingeflogen war unser Obmann Thomas KREJCI, der für einige Tage das Camp in Kiambogo besuchte und sich dort um Fragestellungen rund um unser kenianisches Athletenteam und das Camp kümmerte.
Inhaltlich spannten wir im Workshop den Themenbogen von Organisations- und Teamgestaltung, über administrative Neuerungen bis hin zur Weiterentwicklung unserer Säulen und deren Professionalisierung. Über die wichtigsten Aspekte unserer Ergebnisse werden wir bald in unserem neuen Jahresbericht 2019 informieren.
Neben der intensiven Arbeit blieb aber auch ein wenig Zeit für private Gespräche, zu denen wir als Team in unserem „Vereinsalltag“, aufgrund der örtlichen Streuung unserer Wohnorte, nur selten Gelegenheit haben.

Herzlichen Dank allen Teilnehmern für dieses Arbeitswochenende, das Engagement und den Einsatz für run2gether! Diesen Dank möchten wir aber auch an alle jene richten, die in ganz unterschiedlichen Bereichen, mit ihrer Zeit und ihrer Mitarbeit unseren Verein unterstützen!
Wir sind sehr stolz und glücklich, dass wir auch im zwölften Jahr unserer Vereinsgeschichte sämtliche Aufgaben im Ehrenamt bewältigen und alle finanziellen Mittel zu 100% in die Fortführung unserer run2gether Vereinsziele und Projekte fließen!

Euer run2gether Team