Der Laufverein Laufrausch aus Oldenburg ist uns seit Jahren sehr verbunden. Neben Teilnahmen an unseren Sommerlaufwochen veranstaltete der norddeutsche Laufverein bereits mehrfach Laufevents zugunsten run2gether. Auch einige unserer kenianischen Athleten wie beispielsweise Ronald(o) oder Caroline waren schon zu Gast in der laufbegeisterterten Stadt.

Doch heuer ist alles anders! Coronabedingt musste ihr Charitylauf ‚RUN an die Wurst‘ leider abgesagt werden. Dadurch ließen sich die Veranstalter aber nicht aus der Fassung bringen und folgten der Idee unseres Mitgliedes Klaus BARTELS und organisierten die ‚Tour de Laufrausch‘ zu Gunsten run2gether.

In der Früh ginge es zeitgleich los mit 2 Staffeln. Für jeden Starter galt es von seinem zu Hause wegzulaufen bis zum Heim des nächsten Läufers, wo auch die Staffelübergabe erfolgte. Beide Staffeln wurde von je einem Radfahrer begleitet, der auch die Gesamtstreckelänge aufzeichnete.

Trotz großer Hitze schafften beide Staffeln jeweils mehr als 50 km! Unsere kenianischen Athleten waren teilweise in Livechats dabei und feuerten die Läufer aus der Ferne an.

Gratulation dem gesamten Team Laufrausch Oldenburg und vielen herzliche Dank für die Unterstützung unserer run2gether Athleten, die selbst derzeit keine Möglichkeiten haben an Laufveranstaltungen teilzunehmen.

Euer run2gether Team