Ein zweiter Lockdown hat leider den Großteil Europas erreicht und wie auch in Kenia ist das öffentliche Leben aufgrund der COVID Pandemie wieder stark eingeschränkt. In Kenia sind die Schulklassen seit März geschlossen, nur die jeweils letzten Schulstufen werden seit Oktober 2020 wieder in den Schulen unterrichtet. Alle anderen Kinder sind noch immer zu Hause und werden erst mit dem nächsten Schuljahrbeginn im Jänner 2021 die Schule wieder besuchen. Dies bedeutet, dass diese Jahrgänge ihre Schulstufe zur Gänze wiederholen müssen.

Im Mai 2020 konnten wir mit Hilfe vieler run2gether Freunde und Gönner das Unterstützungsprojekt „HELP for our run2gether athletes” starten. Alle aktiven run2gether Athleten erhalten seitdem bis Ende dieses Jahres monatlich KSH 10.000.- (entspricht etwa € 100,-) für den Kauf von Lebensmitteln und dringend benötigten Dingen des täglichen Gebrauchs für ihre Familien.

Da sich die Situation im Kenia, ähnlich wie bei uns, in den letzten Wochen verschlimmert hat, werden wir unser Projekt verlängern und unsere Athleten bis ins kommende Frühjahr weiterhin unterstützen. Die monatlichen Kosten für run2gether belaufen sich dabei auf rund € 5.000,-.

Daher würde es uns sehr freuen, wenn auch du uns mit einer Einmalspende oder einer monatlichen Zahlung (mittels Dauerauftrag) unterstützen würdest.

Hier unsere Bankdaten:
Laufteam run2gether Austria
IBAN: AT63 6000 0005 1005 6639, BIC: BAWAATWW
Verwendungszweck: HELP for our run2gether athletes

Unsere Athleten schicken dir in jedem Fall ein herzliches „Asante sana“ für deine bisherige Hilfe! Spannende Berichte über „running and working“ unserer Läufer in Kenia findest du auf unserer Homepage unter „News“ (www.run2gether.com)

Deine Fragen zu unseren Projekten richte jederzeit gerne per E-Mail an Thomas KRATKY (patenschaften@run2gether.com).

Euer run2gether Team

21. Nov. 2020