Fast auf den Tag genau vor einem Jahr war die Übergabe von 5.000 Bäumen an die Familien unserer run2gether children in Kiambogo geplant. Doch dann kam alles ganz anders……

Nach wochenlangen Vorbereitungsarbeiten in Europa und vorort in Kenia, wollten wir im März 2020 das Projekt “Trees for KIAMBOGO families” im Rahmen unseres jährlichen Kinderfestens zu einem krönenden Abschluss bringen. Nachdem eine große Anzahl von Paten und Spendern das Projekt durch ihre finanziellen Beiträge möglich machten, organisierte unser Peter Chege WANGARI die Setzlinge in einer lokalen Baumschule.

Die Lieferung der Bäume war bereits fixiert und ein Gärtnerteam stand bereit, um den Familien im Rahmen der Verteilung entsprechende Anleitungen zum Setzen und Pflege der Bäume zu vermitteln.

Doch dann holte auch uns die weltweite COVID19-Pandemie ein und zwang uns zur Absage des Kinderfestes und der Baumübergabe, sowie zur sofortigen Heimreise der europäischen Helfer.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!
Wir waren voriges Jahr sehr froh darüber, dass wir die Jungbäume nach der Absage des Kinderfestes in der Baumschule belassen durften, bis es nach genau 1 Jahr nun endlich soweit war und wir die Übergabe an die Familien unser Patenkinder vornehmen konnten. Peter Chege WANGARI wählte den Zeitpunkt der Übergabe so aus, dass aufgrund der jetzt beginnenden Regenzeit für ausreichend Bewässerung der Bäume gesorgt ist.

Unser Obmann Thomas KREJCI, der mit seiner Familie zur selben Zeit in Kiambogo war, freute sich, dass er bei der kleinen Feierlichkeit dabei sein konnte und überbrachte die Grußworte aller run2gether Gönner.

Ein schönes Zeichen setzen unsere fleißigen Camp Helfer MUCHEMI, JOHN und GITHUKU, die mehr als 300 Bäume in unserem run2gether Stadion in Kiambogo setzten, also für jedes unserer Patenkinder einen. So wie wir das Heranwachsen unserer Patenkinder begleiten, wollen wir auch diese Bäume in den nächsten Jahren wachsen und gedeihen sehen.

Euer run2gether Team

7. März 2021

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen