„Water for KIAMBOGO families“ – Update Okt. 2019

Heute möchten wir euch einen neuen Statusbericht über unser run2gether Projekt zur Errichtung einer Wasserleitung für die Bevölkerung Kiambogos in Kenia geben. Da bekanntlich am Ende des vergangenen Jahres die erste Bohrung nach Wasser leider erfolglos verlief, mussten wir uns in einem größeren Umkreis von Kiambogo nach alternativen Wasserstellen umsehen.

Nach einigen Monaten Suche ist es uns nun im Sommer gelungen ein passendes Stück Land (im Bild rechts rot markiert) zu finden. Das Grundstück befindet sich ca. 6 km östlich von Kiambogo und liegt etwas unterhalb von unserem Dorf. Im Gegensatz zum ursprünglichen Grundstück, von wo wir das Wasser mit dem natürlichen Gefälle ins Dorfzentrum bringen wollten, wird es hier erforderlich sein den Höhenunterschied von rund 70 hm auf  einer Länge von 600 m mittels Pumpwerk zu überwinden.

Aktuell sind wir mit Hilfe des jungen Wasserbauingenieurs Steffen KUSTERMANN aus Deutschland dabei, das Vorhaben neu zu planen und einen geeigneten Platz für ein Wasserbecken zu ermitteln, wo das Wasser zwischengespeichert werden soll. Damit soll vermieden werden, dass die Pumpen rund um die Uhr laufen müssen, sondern die Wasserregulierung für die Dorfbewohner über dieses Becken gesteuert werden kann.

Parallel dazu haben wir auch schon Überlegungen angestellt, wie die Wasserleitung von der Bohrstelle nach Kiambogo geführt werden kann (siehe Skizze links). Großteils sollen dafür öffentliche Wege genutzt werden, wo eine Verlegung verhältnismäßig leicht erfolgen kann, statt mit unzähligen Grundeigentümern verhandeln zu müssen.

Auch wenn wir in Kenia oft „pole pole“ zu hören bekommen, was soviel bedeutet wie „langsam-langsam“ und wir uns an die örtlichen Gegebenheiten anpassen müssen, sind wir zuversichtlich, dass wir euch schon sehr bald über weitere Projektfortschritte berichten können.

Gerne freuen wir uns auch noch über weitere finanzielle Unterstützung:

Bankdaten: run2gether Austria – Patenschaften,
IBAN: AT85 3843 9002 0080 6992
BIC: RZSTAT2G439
Verwendungszweck: Water for KIAMBOGO families

**************

Water for KIAMBOGO families“ – Update Dez. 2018

Nachdem wir mittlerweile seit 1 Jahr an den Vorbereitungen für den Bau einer Wasserleitung in Kiambogo arbeiten und unzählige Stunden mit Landbesichtigungen, Behördengängen, geologischen Gutachten und Planzeichnungen verbracht haben, war es im November 2018 endlich soweit und wir konnten mit einer Probebohrung auf einem Landstück oberhalb des Dorfes Kiambogo beginnen.

Leider waren wir bei dieser Bohrung noch nicht erfolgreich, obwohl alle Vorzeichen auf Wasservorkommen deuteten. Neben einem Gutachten eines örtlichen Geologen waren existierende Bohrlöcher in der näheren Umgebung starkes Indiz dafür, dass wir schon bald auf Wasser stoßen würden. Leider war uns das Glück nicht hold und daher mussten wir die Probebohrung einstellen. Nachdem wir die Bohrstelle ordnungsgemäß geschlossen haben, sind wir bereits auf der Suche nach alternativen Wasserstellen.

Nach der ersten Enttäuschung sind wir trotzdem sehr zuversichtlich, dass wir mit dem nächsten Versuch auf die nötigen Wasserreserven stoßen werden.

In der Zwischenzeit ist das run2gether Team in Europa natürlich nicht untätig und setzt ihr Bemühen um weitere Spenden und Sponsoren mit großem Eifer fort. Wir konnten dank Eurer großartigen Unterstützung zwar schon ca. 60% der prognostizierten € 150.000,- Gesamtkosten aufbringen, trotzdem haben wir noch einen weiten Weg vor uns.

Wir bitte daher auch heuer wieder um Eure großzügige Unterstützung und bedanken und schon jetzt für jeden einzelnen Euro!

**************

„Water for KIAMBOGO families“ – März 2018

Im Dezember 2017 haben wir unser 5. Sozialprojekt für unsere Patenkinder gestartet.

Bei den ärmsten Familien müssen zumeist die Kinder das Wasser nach Hause schleppen

In den vergangenen Jahren mussten wir im Rahmen unserer Kenia-Besuche immer öfters den massiven Wassermangel miterleben, der der überwiegend von der Landwirtschaft lebenden Bevölkerung mehr und mehr die Existenzgrundlage entzieht.
Deshalb haben wir uns heuer ein Wasserprojekt vorgenommen.
In einer ersten Bauphase wollen wir eine Wasserleitung errichten, die über eine Strecke von ca. 5 km von den Bergen oberhalb Kiambogos bis ins Dorf geführt werden soll. In späteren Bauabschnitten wollen wir das Wasser bis zu den Feldern der Bevölkerung leiten, sodass die Bauern ihre Felder bestellen können.

Die aktuelle Wasserversorgung – Die Zisterne im Dorf trocknet immer wieder aus:

Wie kannst du uns unterstützen?
Entweder mit je 10 Meter Wasserrohren oder mit 200 Liter Wassertanks für jede Patenfamilie.Damit wollen wir den Familien die Wasserspeicherung bis zur Fertigstellung der Wasserleitung wesentlich vereinfachen. Derzeit müssen vorwiegend die Kinder jeden Tag mit 20 Liter Kanistern zum Dorfbrunnen gehen, um dort einzelne Tagesrationen abzuholen und auf ihren Schultern nach Hause tragen.

10 Meter Wasserrohr kosten 12 Euro, ein 200 Liter Wassertank kostet 50 Euro.

Hier seht ihr, wie die Bevölkerung Kiambogos momentan das Wasser mühevoll nach Hause bringen muss:

Wenn auch du dich an unserem Projekt beteiligen willst, bitten wir dich den entsprechenden Betrag auf unser run2gether Patenkonto einzuzahlen.

Bankdaten; run2gether Austria – Patenschaften,
IBAN: AT85 3843 9002 0080 6992
BIC: RZSTAT2G439
Verwendungszweck: Water for KIAMBOGO families

Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer!!

Thomas Kratky
für das run2gether Team

P.S.: Sollte jemand von euch einen Wasserbauingenieur kennen oder eine Universitätseinrichtung wissen, die uns in unserem Projekt beraten könnten, meldet euch bitte unter patenschaften@run2gether.com bei uns.